Zur HTML-Version .
CADFEM Newsletter
Simulation ist mehr als Software
1.
ANSYS 17.0 Launch
10x – Mehr Effizienz für die simulationsgetriebene Produktentwicklung - Topologie, Leiterplatten, Systeme u.v.m.

Am 27.02.2016 ist das neue ANSYS 17.0 erschienen und bietet mit neuen Werkzeugen wie die Topologieoptimierung zur Formfindung, der Import von Layout-Daten für die Simulation der thermomechanischen Ermüdung von Elektronik oder die Nutzung von Modelica und FMI (Functional Mock-Up Interfaces) für Systemsimulationen viele Weiterentwicklungen für den User. Auch signifikante Effizienzsteigerungen wurden von ANSYS weiterentwickelt - nicht nur in der Bearbeitung sondern auch bei der Lösung.

2.
Open House Termine 2016 und neue Simulationsbeispiele
Ob Sie Simulationseinsteiger oder aktiver Anwender sind – Open House ist auf jeden Fall die richtige Veranstaltung für Sie! CADFEM begleitet Sie beim Einstieg in die Simulationswelt - mit Rat und Tat steht Ihnen dabei ein persönlicher CADFEM Tutor zur Seite.

Testen Sie Ihr gewähltes Simulatonsbeispiel mit uns. Für unsere Open House Termine in 2016 haben wir uns für Sie was Neues vorbereitet – 15 Simulationsbeispiele! Sie wählen Sich einfach das für Sie passendste Beispiel aus und ein qualifizierter Mitarbeiter wird Ihnen zur Seite stehen und mit Ihnen Simulieren. In einer kleinen Gruppe von 6 Teilnehmern können Sie die entspannte Runde für Fragen und Weiterbildung nutzen. Das erste Open House findet am 24.02.2016 in Wien statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Diese besondere Veranstaltung richtet sich sowohl an fortgeschrittene Simulationsanwender als auch an potenzielle Simulationseinsteiger ohne Vorkenntnisse. Begrenzte Teilnehmeranzahl. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihren Platz!

3.
ANSYS TechTipps: Infopakete & mehr
Können wir Ihren Einstieg in Simulation oder neue Bereich der Simulation erleichtern? Mit Tipps zur Simulation in den Bereichen Strukturmechanik, Strömungsmechanik, Elektromagnetik und Multiphysik bekommen Sie einen interessanten ersten Einblick.

Wir bieten Ihnen mit den ANSYS TechTipps eine flexible Online Lösung an - Sie können sich in Form einer Kurzbeschreibung und Videos einen Überblick schaffen. Erfahren Sie noch mehr, in dem Sie in wenigen Klicks das gewünschte Info-Paket aussuchen, bestellen oder mit uns direkt in Kontakt treten. Die Antworten werden speziell auf Ihren Simulationsbedarf zugeschnitten und Sie bekommen eine orientierte persönliche Beratung.

4.
Seminarhighlight 2016 - Angewandte Methoden der Betriebsfestigkeit
Dr. Peter Pierro zählt mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Bereich Finite-Elemente zu den absoluten Spezialisten. Anfang März gibt er dieses Wissen in Linz an Sie weiter!

Dieses 2-tägige Seminar unterstützt Sie dabei, Ihre Ingenieurskompetenz im Bereich Betriebsfestigkeit auszubauen – unabhängig von der verwendeten Simulationssoftware. Schwachstellen und Ausfallrisiken können mit einigen gängigen Verfahren in der Betriebsfestigkeit identifiziert und quantifiziert werden. In diesem Zusammenhang gewinnt auch die Finite Elemente Methode immer mehr an Bedeutung. Im Seminar lernen Sie, wie Sie die Werkstoffermüdung bei zyklischer Belastung analysieren können. Außerdem widmen wir uns den Möglichkeiten und Grenzen der praktischen Umsetzung verschiedener Nachweiskonzepte. So sind Sie für die Lösung von Nachweisaufgaben in Ihrem Berufsalltag gewappnet.

5.
Erster Programmausblick auf die Fachkonferenz zur numerischen Simulation am 21.-22.04.2016 in Linz
Wir laden Sie herzlich zu der größten Fachkonferenz zur numerischen Simulation in Österreich am 21.-22.04.2016 ein – heuer ist der CADFEM und ANSYS Treffpunkt erstmalig in Linz. In der voestalpine Stahlwelt sehen und hören Sie spannende Anwendervorträge aus den unterschiedlichsten Simulationsgebieten.

Neben den Anwendervorträgen bietet CADFEM die Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung und eine interessante Fachausstellung zu Produkten und Dienstleistungen rund um die Simulation. Sie können mit bekannten Kontakten Neuigkeiten austauschen und neue Kontakte knüpfen. Im Panorama-Café der voestalpine Stahlwelt treffen sich alle Teilnehmer zum Ausklang des ersten Konferenztages zum Netzwerken und Fachsimpeln. In 2016 bieten wir Ihnen Vorträge von mehreren Simulationsspezialisten, z.B. ELIN Motoren GmbH, ENRAG GmbH, ZIZALA Lichtsysteme GmbH, JKU Linz, voestalpine VAE GmbH, KTM Motorrad AG und viele mehr. Am zweiten Tag können Sie aktiv im Seminar mit unseren Mitarbeitern Simulieren – es stehen Ihnen drei Seminare zur Auswahl: Nachweisführung mit FKM inside ANSYS, Bewertung von Schraubenverbindungen mit Bolt Assessment inside ANSYS oder Multiphysik-Simulation mit ANSYS AIM.

  • Hier geht’s zur Anmeldung
  • 6.
    CADFEM Webinare - Ihre gratis online "Schnupperstunde"
    Besuchen Sie unsere Webinare – flexibel, schnell und kostenlos. In unseren Online Kursen bekommen Sie Informationen zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen.

    Sie können sich passende Themen aussuchen. Zur Auswahl stehen mehrere Sesssions aus diesen Bereichen: Effiziente Produktsimulation, Strukturmechanik, Elektromechanik und Multiphysik, Elektronik - zuverlässige Platinenlayouts, CAE Weiterbildung und Biomechanik. Lassen Sie sich inspirieren und beraten – gemütlich bei Ihnen im Büro oder zu Hause. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung, die Anzahl der Anmeldungen und Teilnehmer ist unbegrenzt.

    7.
    CADFEM Rückblick auf das Medizintechnisches Kolloquium 2015
    Am 2. Dezember 2015 fand das sechste Treffen der Hersteller von medizintechnischen Instrumenten und Implantaten zum Medizintechnischen Kolloquium der Fachzeitschrift mav bei Chiron in Tuttlingen statt.

    CADFEM war mit dem Vortrag zum Thema: „Medizinische Produkte im Virtuellen Test“ mit dabei. In diesem Vortrag wird gezeigt, wie Simulationsmethoden helfen den Zulassungsprozess (z.B. FDA) von Medizinprodukten zu beschleunigen, indem die notwendigen Versuche virtuell abgebildet werden und sich Konstruktionen gezielt optimieren lassen, noch bevor ein realer Prototyp entsteht. Der Fokus richtet sich zum einen auf die Serienentwicklung, zum anderen auf Aspekte, die heute im Rahmen der 3D-Fertigung zunehmend an Bedeutung gewinnen: Die simulationsbasierte Festigkeitsuntersuchung von patientenspezifischen Anfertigungen von Prothesen und Implantaten mit Losgröße 1, für die ein individueller realer Test nicht möglich ist.

    8.
    Neues Postprocessing für die Parameteridentifikation – Modell-Kalibrierung mit optiSLang inside ANSYS
    Die neue optiSLang Signal-Processing-Komponente in ANSYS extrahiert die Ergebnisse aus gängigen Formaten, u.a. *.rst oder *.txt. Das ermöglicht die Verarbeitung von bisher nicht unterstützten Daten wie z.B. Vektor-Parameter, Signale oder Matrizen in ANSYS Workbench.

    So lassen sich skalare Werte ableiten und anschließend im Parameter Set registrieren. Diese können zur Modell-Kalibrierung, z.B. im Abgleich von Last-Verschiebungskurven zwischen Simulation und Versuch, verwendet werden. optiSLang unterstützt die Kalibrierung durch einen wizard-basierten Aufbau der Workflows und die Auswahl von aufgabenspezifischen Optimierungsalgorithmen. So können mit minimalen Nutzeraufwand Sensitivitätsanalysen ausgeführt und die gewonnenen Erkenntnisse über die bestmöglichen Bewertungskriterien, deren Prognosefähigkeit und die wichtigsten Eingangsparameter für einen Abgleich verwendet werden.

    Sie erhalten die CADFEM News, weil Sie sich auf www.cadfem.at dafür angemeldet haben.
    Unter dem Link www.cadfem.at/newsletter können Sie sich
    unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse aus dem Verteiler der CADFEM News austragen.
    Stand: 29.01.2016: Irrtümer und Änderungen vorbehalten!
    Die nächste Ausgabe ist für März 2016 geplant.