HTML-Version

CADFEM Mailing

CADFEM Newsletter Juli 2014

CADFEM Austria Blog
 
Youtube
 
SlideShare
 
Xing

Sehr geehrter Herr Ozier-Lafontaine,
anbei erhalten Sie die aktuelle Ausgabe des CADFEM Newsletters

  1. Cloud-Computing mit ANSYS: Die CADFEM Engineering Simulation Cloud
  2. Lebensdauerprognose: Betriebsfestigkeit messen, simulieren und optimieren
  3. Elektromagnetik - Potentiale ausschöpfen durch FE-Analyse von Komponenten und Systemen
  4. Einen Schritt voraus: Innovation durch Simulation
  5. Wie komme ich von der Idee zum optimalen Produkt? Infos, Üben, Testen
  6. Simulation von Steckverbinder - Herausforderungen meistern
  7. Betriebsfestigkeitsnachweis geschweißter Schalenstrukturen nach FKM in ANSYS Workbench
  8. MoldSim – Der direkte Weg von der Spritzgusssimulation zur Festigkeitsberechnung
  9. Instabile Membran-Seil Strukturen mit ANSYS Workbench 15.0
  10. Weitere Informationen

1.) Cloud-Computing mit ANSYS: Die CADFEM Engineering Simulation Cloud

Seit mehr als 10 Jahren bietet CADFEM mit eCADFEM einen Cloud-Dienst zur flexiblen Nutzung der ANSYS Software. Die neue CADFEM Engineering Simulation Cloud geht einen Schritt weiter: Außer der Software kann auch Hardware mit durchgängigem Service bedarfsgerecht gemietet werden.  

 

 
Sicher, flexibel und sofort verfügbar gibt es jetzt die ANSYS Simulationslösungen aus der Cloud als vollwertigen, interaktiven 3D-Arbeitsplatz: Software, Hardware und Service aus einer Hand. Schneller und unkomplizierter Zugriff auf Zusatzressourcen bringt insbesondere dann Vorteile, wenn große und komplexe Modelle mit HPC-Technologie gerechnet werden sollen. Bisher nicht lösbare Modelle lassen sich durch den flexiblen Ressourcenausbau nun rechnen. Außerdem können Projektzeiten durch vereinfachte Modellerstellung spürbar reduziert werden.

Download Broschüre
CADFEM Engineering Simulation Cloud

2.) Lebensdauerprognose: Betriebsfestigkeit messen, simulieren und optimieren

In einem optimalen Produktentwicklungsprozess arbeiten Messtechniker und Berechnungsingenieure eng zusammen. Basis für erfolgreiche Projekte ist es, die gegenseitigen Bedürfnisse zu kennen - mit welchen Schwierigkeiten hat das Gegenüber zu kämpfen?

 

 

 
CADFEM hat gemeinsam mit HBM und Dynardo ein Seminar konzipiert, das Ihnen die Antworten liefert! Der gesamte Produktentstehungsprozess wird behandelt:
 
Messtechnik zum Anfassen & Was bedeuten meine Daten? Messung am Objekt (live DMS Applikation und Messung an einem Probekörper), Auswertung & Interpretation der Messdaten. 
Simulation – Was steckt hinter meinem Produkt? Verarbeitung der Daten zur Berechnung der Lebensdauer mit nCode Design Life.
Optimierung – Wie robust ist mein Produkt? Verbesserung des Produktes durch systematische Änderungen notwendiger Modell-Parameter.

Seminar
Betriebsfestigkeit - Messen und Simulieren
Termin: 29.09. - 02.10.2014
Kurzbeschreibung und Anmeldung: www.cadfem.at/betriebsfestigkeit


3.) Elektromagnetik - Potentiale ausschöpfen durch FE-Analyse von Komponenten und Systemen

Elektromagnetische Felder können bereits in frühen Entwicklungsstadien an virtuellen Prototypen simuliert werden. Der CADFEM Info-Tag am 07.10.2014 in Innsbruck zeigt, wie Sie mithilfe von ANSYS Simulationspotenziale voll ausschöpfen können. So sind Sie die entscheidende Wellenlänge voraus.

 

 
Das Verständnis für produktspezifische Zusammenhänge wird durch die FE-Simulation stark gefördert. Beschleunigte Entwicklungsprozesse und zuverlässiges Vorhersagen des Produktverhaltens sind die Folge.Typische Anwendungsgebiete in der Elektromagnetik sind elektrische Antriebe, Wirkungsgrad bei Generatoren und Transformatoren oder Signalqualität und Robustheit von Sensorkennlinien. Auch in der Analyse von Stromtragfähigkeit und Datenübertragungsqualität von Steckverbindern und Kabeln oder Design von Antennen, Kopplern und Filtern wird Simulation angewendet.
 
Info-Tag (kostenfrei)
Elektromagnetik - Potentiale ausschöpfen durch die FE-Analyse von Komponenten und Systemen
Termin: 7. Oktober 2014 in Innsbruck
Detailinformationen und Anmeldung: www.cadfem.at/elektromagnetik

Info-Veranstaltung (kostenfrei)
CADFEM EM-Symposium
Termin: 05. November 2014 in Würzburg
Detailinformationen und Anmeldung: www.cadfem.at

4.) Einen Schritt voraus: Innovation durch Simulation

Virtuelle Produktentwicklung ermöglicht es, das Maximum aus Produkten herauszuholen. Welche Theorie steckt dahinter und wie sieht strukturmechanische Simulation in der Praxis aus?

 

 
Der Info-Tag zeigt, wie Sie wegweisende Innovationen auf den Markt bringen und mit neuen Qualitätsstandards einen Schritt voraus sein können. Erleben Sie dies anhand von Vorträgen und Live-Demos zu Werkzeugen, FEM-Grundlagen und Materialmodellierung, Analysearten und deren Ergebnisse, Steifigkeit, Festigkeit und Schingwungsverhalten und Lösungen für Statik und Dynamik. Tipp: Für alle, die selbst aktiv werden möchten, empfiehlt es sich, am Folgetag das Kompakttraining zu besuchen. Einfache Schritt-für-Schritt-Übungen ermöglichen den idealen Einstieg in ANSYS Workbench.
 
Info-Tag (kostenfrei)
ANSYS Strukturmechanik
Termin: 16. Oktober 2014 in Wien
Detailinformationen & Anmeldung: www.cadfem.at/strukturmechanik bzw. Download PDF Broschüre

Schnuppertag
Kompakttraining ANSYS Strukturmechanik
Termin: 17. Oktober 2014 in Wien
Detailinformationen & Anmeldung: www.cadfem.at

5.) Wie komme ich von der Idee zum optimalen Produkt? Infos, Üben, Testen

Mit optiSLang for ANSYS können Sie Produkte und Produktionsprozesse besser verstehen und diese optimieren. Parametrische Sensitivitätsanalysen, Zuverlässigkeits- und Robustheitsbewertung sowie Robust Design Optimierung sind mit der Software möglich.

 

 Gemeinsam mit Dynardo hat CADFEM ein neues Seminar konzipiert, in dem Sie an einem Tag einen kompakten Überblick über optiSLang for ANSYS erhalten. Zunächst lernen Sie wichtige theoretische Hintergründe kennen, dann werden Sie selbst aktiv! Die praktischen Übungen zu Design- und Sensitivitätsstudien, Toleranzanalysen und Optimierungen helfen Ihnen dabei, die Informationen langfristig zu verinnerlichen. Sie können selbständig üben, Designs systematisch zu untersuchen, selbst bei konkurrierenden Zielen eine Produktoptimierung zu erreichen und trotz variabler Einflüsse Produktfunktionen sicherzustellen. 

Nach dem Seminar erhalten Sie eine 2-monatige Testlizenz für optiSLang for ANSYS. 

Seminar:
optiSLang for ANSYS: Verstehen Sie Ihr Design!
Termin: 13. November 2014 in Wels
Detailinformationen & Anmeldung: www.cadfem.at


6.) Simulation von Steckverbindern - Herausforderungen meistern

Die physikalischen Eigenschaften von Steckverbindern und die zu deren Herstellung notwendigen Produktionsprozesse können frühzeitig mit ANSYS analysiert und optimiert werden. Die Präzision der einzelnen Komponenten und deren Zusammenspiel wird dadurch erhöht.

 

 
Die Herausforderungen bei der Entwicklung von Steckverbindern sind bekannt: optimale elektrische und thermische Leitfähigkeit, robuste mechanische Eigenschaften sowie eine gute Signalübertragung im gesamten Frequenzbereich mit hoher Zuverlässigkeit und kostengünstiger Fertigung sind gefordert. Abhilfe kann hier die Simulation leisten. Wie Steckverbinder hinsichtlich ihres Designs und ihrer Signalintegrität im Hochfrequenzbereich mit numerischer Simulation gezielt optimiert werden können, steht im Mittelpunkt zweier kostenloser CADFEM Webinare.  
 
Info-Webinar (kostenfrei)
Zuverlässiges Design von Steckverbindern
Am Beispiel eines TE Connectivity-Steckverbinders wird gezeigt, wie eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 89% durch den Einsatz von ANSYS Workbench in Kombination mit optiSLang auf Werte kleiner 0.00034 Prozent verbessert wurde.
Termin: 16.09.2014
Kurzbeschreibung und Anmeldung: www.cadfem.at
 
Info-Webinar
HF-Analysen von Steckverbindern
Überblick über Grundlagen elektromagnetischer HF Simulation, praktisches Arbeiten mit der ANSYS HF Lösung und Vorstellung des grundlegenden Funktionsumfangs.
Termin: 16.09.2014
Kurzbeschreibung und Anmeldung: www.cadfem.at

7.) Betriebsfestigkeitsnachweis geschweißter Schalenstrukturen nach FKM in ANSYS Workbench

Der richtlinienkonforme Festigkeitsnachweis geschweißter Schalenstrukturen nach FKM steht nun integriert in ANSYS Workbench zur Verfügung. Möglich macht ihn das neue Modul WB/FKM-Weld der CADFEM ihf Toolbox.

 

 Analog zum CADFEM ihf Toolbox Modul WB/FKM, erlaubt auch das jetzt freigegebene Modul WB/FKM-Weld die Bewertung von Spannungsergebnissen bei zyklischen Belastungen basierend auf der FKM-Richtline "Rechnerischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile" durch einen statischen Festigkeitsnachweis und einen zyklischen Betriebs- bzw. Dauerfestigkeitsnachweis.

Seminar
FKM-Richtlinie Festigkeitsnachweis im Maschinenbau
Termin: 25. - 26. September 2014
Detailinformationen & Anmeldung: www.esocaet.com

Mehr zur CADFEM ihf Toolbox und WB/FKM-Weld


8.) MoldSim – Der direkte Weg von der Spritzgusssimulation zur Festigkeitsberechnung

Im Spritzgussprozess hat die Orientierung der Faserpartikel einen wesentlichen Einfluss auf das Strukturverhalten. Eine modifizierte Orientierung führt zu einer signifikanten Veränderung der lokalen Materialsteifigkeiten in Verbindung mit einem stark anisotropen Verhalten.

 

 Um die Genauigkeit von FEM-Analysen spritzgegossener Bauteile zu steigern, wurde von CADFEM die Schnittstelle MoldSim entwickelt, mit der die Spritzgusssimulation und die Festigkeitsberechnung mit ANSYS verknüpft werden. Die Schnittstelle von CADFEM überträgt Faserorientierungen und Eigenspannungen an ANSYS Workbench und verknüpft diese mit einem effektiven Materialgesetz, das aus den Daten des Thermoplasts und der Verstärkungsfasern generiert wird. MoldSim schließt somit die Prozesskette zwischen Spritzguss- und strukturmechanischer Simulation innerhalb der ANSYS Workbench und eröffnet neue Perspektiven in der Produktentwicklung.

Info-Webinar (kostenfrei)
Direkter Weg vom Spritzguss zu ANSYS Workbench
Termin: 23. September 2014
Detailinformationen & Anmeldung: www.cadfem.at


9.) Instabile Membran-Seil Strukturen mit ANSYS Workbench 15.0

Mit ANSYS lassen sich auch instabile Strukturen wie Membranen oder Seile modellieren. Diese müssen aber in vielen Fällen erst vorgespannt werden, um berechnet werden zu können.

 

 Dieses Video zeigt Ihnen, wie man Membranen und Seile innerhalb der Workbench erzeugt und vorspannt!

Youtube-Video
Instabile Membran-Seil Strukturen mit ANSYS Workbench 15.0
Link zum Video: www.youtube.com/cadfemat


10.) Weitere Informationen

  

Hinweis

Wenn Sie keine Newsletter der CADFEM (Austria) GmbH mehr erhalten wollen, senden Sie uns bitte ein E-Mail mit "unsubscribe" zurück. Wir löschen Sie dann umgehend aus unserem Verteiler. 

Die CADFEM Nachrichten erscheinen etwa zweimonatlich. Die nächste Ausgabe ist für September 2014 geplant.

Stand: 30.07.2014: Irrtümer und Änderungen vorbehalten!

Warenzeichen / eingetragene Warenzeichen

ANSYS® und ANSYS® Workbench™ sind eingetragene Warenzeichen der ANSYS Inc. Sämtliche genannten Produktnamen sind Warenzeichen oder registrierte Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Impressum

CADFEM (Austria) GmbH

Wagenseilgasse 14
1120 Wien
Tel. +43 (0)1 587 70 73-0
Fax +43 (0)1 587 70 73-19
Firmenbuchnummer: FN264444p
Firmengericht: Handelsgericht Wien
UID-Nr.: ATU61811855
www.cadfem.at
info@cadfem.at

Geschäftsführer

Dipl.-Ing. (FH) Matthias Alberts